| Verband & Innungen

Impressionen von der Bezirksversammlung Oberpfalz

Timmys für den Schreibtisch: v.l. Landrat Thomas Ebeling, Unternehmerfrau Sieglinde Kammerl-Eibl, Oberbürgermeister Andreas Freller und LIV-Präsident Peter Aicher.

Rund 65 Interessierte kamen zur Bezirksversammlung in Schwandorf. Die Begrüßung in der Oberpfalzhalle übernahm LIV-Hauptgeschäftsführer Alexander Habla, stellvertretend für den Bezirksvorsitzenden Thomas Dess. Er war durch einen wichtigen Termin verhindert. Zudem berichtete die Vertreterin der Unternehmerfrauen Sieglinde Kammerl-Eibl in ihrer Ansprache, dass sie und ihre Kolleginnen in Zukunft einen Personalordner erstellen werden. Das FrauenForum findet am 26./27. Juni 2020 in Königsdorf statt.

Die anschließenden Grußworte sprachen Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller und Landrat Thomas Ebeling. Ihnen überreichte LIV-Präsident Peter Aicher Holz-Timmys für ihren Schreibtisch.

Diskussion: Wie wird die Zimmerer-Ausbildung attraktiver?

Danach informierte LIV-Hauptgeschäftsführer Alexander Habla über Schwerpunkte der aktuellen Verbandsarbeit. Und der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Alexander Kirst berichtete über Aktuelles aus dem kaufmännischen Verbandsservice. Um Neuerungen bei Fachregeln für Zimmerer ging es im Vortrag „Technik 2020“ von Andreas Kraft.

Am Nachmittag sprach Anna Schwarz über das Thema „Zimmerer als Influencer – So finden wir Azubis und steigern den Umsatz“ und Günter Hartmann berichtete über „Pressearbeit 2.0 – So nutzen Betriebe und Innungen/Fachgruppen die sich bietenden Chancen“. Bei der Abschlussdiskussion ging es unter anderem um das Jahresmotto der LIV-Geschäftsstelle: „Fachkräfte finden, Fachkräfte binden“. Die Teilnehmer diskutieren dabei, wie die Zimmerer-Ausbildung attraktiver werden könnte, etwa durch ein kostenloses Bahnticket für Azubis oder eine nähergelegene Berufsschule.

Fotostrecke der Bezirksversammlung Oberpfalz

Pressebericht in „Der neue Tag“ vom 15./16. Februar 2020

Zurück